Die Naturkerzen bei der ersten Verwendung lange genug brennen lassen

Damit Du besonders lange Freude an Deiner Naturkerze hast, ist es bei Kerzen im Glas besonders wichtig, dass Du sie bei der ersten Verwendung lange genug brennen lässt. Das Wachs sollte bis ganz zum Rand heiss werden und schmelzen - dies kann mehrere Stunden dauern - nur dann brennt deine Naturkerze auch wirklich schön ab bei der nächsten Verwendung.

 

♥ Den Docht der Naturkerze pflegen

Ist der Docht Deiner Naturkerze krumm oder zu lange, beginnt das Kerzenlicht zu flackern. Deshalb solltest Du den Docht bei Bedarf mit einer Schere kürzen - Die ideale Dochtlänge liegt bei 10-15mm.

 

♥ Die Naturkerze richtig löschen

Den Docht Deiner Naturkerze kannst Du am besten löschen, indem Du ihn mit einem unbrennbaren Gegenstand kurz ins flüssige Wachs der Kerze tauchst. Dadurch ist der Docht für den nächsten Gebrauch Deiner Naturkerze perfekt vorbereitet. Danach den Docht trocknen lassen, damit er nicht abbricht.

 

♥ Was mache ich mit den Kristallen in den Naturkerzen?

Die Kristalle in Deiner Naturkerze kannst Du ohne Sorge in der Kerze belassen. sie entfalten ihre Wirkung durch das Kerzenlicht sogar besonders schön. Die Kristalle sind grundsätzlich so positioniert, dass sie mit der Naturkerze runterbrennen. Trotzdem solltest regelmässig kontrollieren, dass die Kristalle nicht auf den Docht kippen. Nach Gebrauch Deiner Naturkerze kannst Du die Kristalle mit warmem Wasser und Naturseife reinigen und weiterverwenden. Die Kristalle lassen sich z.B. bei Vollmond wieder energetisch aufladen.

 

 

 

 

© zola - naturhandwerk